bedeckt München 20°

Jobsuche:"Wir können von Tinder sehr viel lernen"

Sebastian Dettmers, Geschäftsführer Stepstone, Pressebild

Quelle: Stepstone

Er weiß genau, in welchen Branchen die Jobchancen derzeit am besten sind und wo sich der Quereinstieg lohnt: Stepstone-Chef Sebastian Dettmers.

(Foto: Stepstone)

Sebastian Dettmers, der Chef des Online-Jobportals Stepstone, über Jobsuche in Corona-Zeiten, die Abschaffung der Kündigungsfrist und das Verhältnis zum Eigentümer Axel Springer.

Interview von Caspar Busse

Stepstone wurde bereits vor 25 Jahren gegründet, damals noch in Oslo. Inzwischen ist das Unternehmen in 30 Ländern aktiv, hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf und ist mit mehr als 3300 Mitarbeitern eine der größten Online-Jobplattformen. Seit 2008 gehört Stepstone nun schon zum Berliner Medienunternehmen Axel Springer. Sebastian Dettmers, 41, kam drei Jahre später dazu und wurde im vergangenen Jahr Geschäftsführer der Firma.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus Intensivstation Kliniken Bayern
Notfallversorgung
"Und wenn er kein Covid hat, dann wird's eng"
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Gesundes Naschen
SZ-Magazin
Papa, gibt es auch gesundes Naschen?
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Zur SZ-Startseite