Jeff Bezos:Er ist dann mal weg

Jeff Bezos: 30 Jahre lang hatte Jeff Bezos seinen Wohnsitz in Seattle, gründete dort ein Unternehmen namens Amazon.

30 Jahre lang hatte Jeff Bezos seinen Wohnsitz in Seattle, gründete dort ein Unternehmen namens Amazon.

(Foto: Evan Agostini/AP)

Der Amazon-Gründer ist von Seattle nach Miami gezogen. Um näher bei seiner Familie zu sein, wie er auf Instagram schreibt. Mit dem Umzug spart er allerdings auch zig Millionen Dollar Steuergeld.

Von Simon Groß

Anfang November war es so weit. Amazon-Gründer und Multimilliardär Jeff Bezos gab auf Instagram bekannt, von Seattle nach Miami zu ziehen, nach 30 Jahren an der Nordwestküste. Und da so ein Umzug ja immer auch eine emotionale Sache ist, zumal nach so einer langen Zeit, sparte der 60-Jährige bei seinem Post nicht an Gefühlen. Er habe nirgendwo länger gelebt als in Seattle, schrieb Bezos, habe "amazing memories" an den Ort. Zu sehen gab es dazu - dem in den USA obligatorischen Firmengründungsmythos entsprechend - ein Video aus Bezos' früherer Garage, genauer gesagt, dem einstigen Amazon-Büro, das er einigermaßen stolz dem Mann hinter der Kamera präsentierte, seinem Vater.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKrise bei Gewerbeimmobilien
:Stille vor dem Beben

Die Preise für Bürogebäude fallen und fallen, immer öfter erinnert die Situation an die Lage vor Beginn der Weltfinanzkrise 2008. Der Internationale Währungsfonds warnt, die G-7-Staaten sind alarmiert - und auch Finanzminister Lindner kann nur bedingt beruhigen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: