bedeckt München 29°

Reden wir über Geld:"Ich glaube, dass wir noch ein Zeitfenster haben"

Jane Goodall

Jane Godall: "Wenn sich nichts verändert, ist das das Ende. Für jeden."

(Foto: Victoria Will/AP)

Die Schimpansen-Forscherin Jane Goodall kämpft seit Jahrzehnten für den Tierschutz. Ein Gespräch über die Sinnlosigkeit von Klimademos - und was man stattdessen tun kann, um den Planeten zu retten.

Interview von Thomas Fromm und Hannah Wilhelm

Jane Goodall, 85, sitzt umgeben von den Stofftieren, die sie durch die Welt begleiten, auf dem Sofa ihres Hotelzimmers in München. Sie besucht hier das Jane-Goodall-Institut Deutschland (janegoodall.de)und hält am Abend eine Rede, in der sie wieder und wieder die Menschen ermahnt: "Wir stehlen uns und unseren Kindern die Zukunft!" Um dagegen zu kämpfen, hält sie Vorträge und sammelt unermüdlich Geld für ihre Projekte. Zeit für ein Gespräch.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kanzlerin Merkel stellt sich Fragen der Hauptstadt-Journalisten
Sommer-Pressekonferenz
Was Merkel nicht geschafft hat
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
News Bilder des Tages Coronaleugner in der Öffentlichkeit. Eine Gruppe von 11 Coronaleugnern und Impfgegnern demonstrie
Protestbewegungen
Das sind doch keine Rebellen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB