bedeckt München
vgwortpixel

JadeWeserPort:100 Millionen Euro aus China

Eines der größten chinesischen Logistikunternehmen investiert rund 100 Millionen Euro im JadeWeserPort in Wilhelmshaven. Bis 2021 will China Logistics in Deutschlands einzigem Container-Tiefwasserhafen ein Logistikzentrum für den Umschlag chinesischer Waren errichten, teilte das niedersächsische Wirtschaftsministerium am Freitag mit. Die Hallen, die die Chinesen bauen wollen, werden aber nicht die größte Niederlassung im JadeWeserPort sein. Die Ansiedlung von Nordfrost am Hafen ist noch größer. Sieben Jahre nach seiner Eröffnung ist der Hafen längst nicht ausgelastet: Das Container-Terminal ist eigentlich für einen Jahresumschlag von 2,7 Millionen Standardcontainern (TEU) ausgelegt, 2019 waren es nur 639 000 TEU.

© SZ vom 22.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite