bedeckt München

Italien:Wirtschaft erholt sich

Die italienische Wirtschaft hat sich im Sommer stärker als erwartet von dem Corona-Einbruch erholt. Das Bruttoinlandsprodukt sei im dritten Quartal um 16,1 Prozent zum Vorquartal gewachsen, teilte das nationale Statistikamt Istat am Freitag mit. Volkswirte hatten im Schnitt nur mit einem Anstieg um 11,1 Prozent gerechnet. Im zweiten Quartal war die Wirtschaftsleistung noch um 13 Prozent geschrumpft. Die Wirtschaft hat sich damit aber noch nicht vom Corona-Einbruch im ersten Halbjahr erholt. So war die Wirtschaftsleistung im dritten Quartal 4,7 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Die Erholung dürfte sich im vierten Quartal nicht fortsetzen. Der italienischen Wirtschaft drohen erneut schwere Belastungen. Denn auch in Italien ist die zweite Corona-Welle mit Wucht angekommen.

© SZ vom 31.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema