Börse:Haben Insider mit dem Hamas-Terror Millionen verdient?

Börse: Das Gebäude der israelischen Börse in Tel Aviv.

Das Gebäude der israelischen Börse in Tel Aviv.

(Foto: alexsl/Getty Images)

Zwei US-Forscher sagen: Wetten auf fallende Kurse hätten vor dem Angriff auf Israel dramatisch zugenommen. Doch die Tel Aviver Börse dementiert. Wie stichhaltig sind die Indizien?

Von Victor Gojdka

Wer der Spur des Geldes folgt, kann zu interessanten Einsichten kommen. In Unmengen von Börsendaten wollen zwei US-Rechtsprofessoren mehrere Auffälligkeiten entdeckt haben: An unterschiedlichen Börsen könnten Anleger auf einen Kurssturz israelischer Aktien gewettet haben - bereits vor dem Terrorangriff der Hamas. Die SZ hat zusammengetragen, was bislang bekannt ist.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivSozialleistungen
:Studie: Wer mehr arbeitet, hat weniger Geld

Das deutsche Sozialsystem hat gravierende Mängel, zeigen Forscher auf - und schlagen ein alternatives Modell vor. Das könnte die Sozialpolitik der Bundesregierung verändern.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: