Israel:Noch mehr Touristen

Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Israel erzielte 2019 einen Touristenrekord. Die Zahl der ausländischen Besucher hat sich um elf Prozent auf 4,55 Millionen erhöht. Gäste aus Deutschland machten die viertgrößte Gruppe aus hinter den USA, Frankreich und Russland - ein Zuwachs um elf Prozent. Um 55 Prozent auf umgerechnet sechs Milliarden Euro sind die Einnahmen im Tourismussektor angestiegen, vor allem durch längere Aufenthalte. Den stärksten Anstieg an Übernachtungen gab es am See Genezareth. Zu den Rekordergebnissen beigetragen hat der Eurovision Songcontest, der im Mai in Tel Aviv stattfand. Außerdem wirken sich Subventionen aus. Flugunternehmen, die neue Verbindungen nach Ben Gurion oder den im Süden bei Eilat gelegenen Flughafen Ramon eröffnen, erhalten pro Passagier bis zu 60 Euro. Es wird auch in den Bau neuer Hotels investiert.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB