bedeckt München
vgwortpixel

Europäische Zentralbank:"Nur den deutschen Sparer zu thematisieren, wird der Sache nicht gerecht"

Prof Dr Isabel Schnabel Wirtschaftsweise DEU Deutschland Germany Berlin 19 03 2019 Prof Dr

Isabel Schnabel studierte VWL und wurde Professorin. Seit Anfang Januar ist die Mitglied des EZB-Direktoriums.

(Foto: Stefan Boness/imago)

Die neue EZB-Direktorin Isabel Schnabel möchte den Menschen die Geldpolitik näherbringen. Und erklären, warum die EZB oft fälschlicherweise zum Sündenbock gemacht wird.

Die Ökonomin Isabel Schnabel, 48, als Wirtschaftsweise lange Zeit Mitglied im Sachverständigenrat, wechselte Anfang des Jahres ins Direktorium der Europäischen Zentralbank. Im SZ-Interview spricht Schnabel über ihre Ziele und Befürchtungen im neuen Job, ihre Familie, für die sie wenig Zeit hat, und wie sie das gestörte Verhältnis der Deutschen zur EZB wieder kitten möchte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Rente
Österreich - ein Traumland für Rentner?
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Luxusmode
"Die Krawatte ist tot"
Teaser image
Kinofilm "Jojo Rabbit"
"Ich war gar nicht so nervös, Hitler zu spielen"
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer