bedeckt München
vgwortpixel

Interview mit ProSiebenSat1-Chef Thomas Ebeling:"Mitarbeiter wollen von ihren Chefs etwas lernen"

Thomas Ebeling, Chef von Pro 7 Sat 1

Sitzt bis zu drei Stunden am Tag vor dem Fernseher und drückt bei langweiligen Passagen von Fernsehserien auch schon mal auf den schnellen Vorlauf: TV-Manager Thomas Ebeling.

(Foto: Florian Peljak)

Thomas Ebeling, der Chef des Dax-Unternehmens Pro Sieben Sat 1, spricht über Komaglotzen, das Fernsehen von morgen und gibt Tipps, wie man schwierige Kollegen behandelt.

Thomas Ebeling, 57, wechselt mehrmals in der Woche seinen Schreibtisch. Gerade sitzt er dort in München, wo die Digitalunternehmen der Fernsehgruppe arbeiten. Die Glasscheiben gehen hier bis zum Boden, auf dem Tisch steht frisches Obst. An anderen Tagen ist er drüben bei den Fernsehleuten, dort, wo auch "Galileo" oder "Taff" produziert werden. So will der Vorstandsvorsitzende der Pro Sieben Sat 1 Media SE möglichst viel vom Tagesgeschäft mitbekommen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Venedig unter Wasser
Einen Atemzug vor der Apokalypse
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim
Teaser image
US-Stützpunkt
Home, sweet home
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat