Rüstungsindustrie:"Europa ist nur bedingt abwehrbereit"

Lesezeit: 8 min

Rüstungsindustrie: Frank Haun, Geschäftsführer von KNDS, gibt nur selten Interviews.

Frank Haun, Geschäftsführer von KNDS, gibt nur selten Interviews.

(Foto: KNDS)

Frank Haun ist Chef von Europas größtem Panzerbauer, KNDS. Das Image eines Kriegsgewinnlers mag er nicht. Dafür hat er eine klare Meinung, wer am desolaten Zustand der Bundeswehr schuld ist.

Interview von Georg Mascolo und Jörg Schmitt

Frank Haun, 63, empfängt in München-Allach, er ist Chef der Rüstungsfirma KNDS, das deutsch-französische Gemeinschaftsunternehmen ist Europas größter Panzerbauer. Ein Geschäft, das neuerdings wieder Konjunktur hat. In einem seiner seltenen Interviews spricht er über den Krieg in der Ukraine und den Zustand der deutschen Bundeswehr.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Alzheimer
Leben und Gesellschaft
»Mein Ziel ist, so lange wie möglich vor der Krankheit davonzulaufen«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Bildungspolitik
Dieser Debatte können sich die Lehrer nicht verweigern
Das stumme Mädchen
Internet
Das stumme Mädchen
Datenschutz
Staatliche Kontrolle durch die Hintertür
Zur SZ-Startseite