Fachkräftemangel:"Wir müssen Zuwanderung endlich ordentlich organisieren"

Lesezeit: 7 min

Fachkräftemangel: In der Gastronomie sind Fachkräfte und Aushilfen schwer zu finden.

In der Gastronomie sind Fachkräfte und Aushilfen schwer zu finden.

(Foto: Roland Hartig /Imago)

In der Gastronomie fehlen Fachkräfte, auch, weil die Arbeitszeiten viele abschrecken, sagt Angela Inselkammer, Chefin des Ayinger Gasthofs. Über konkrete Lösungen und die Psychologie der Rezession.

Interview von Lea Hampel, Aying

Angela Inselkammer ist Herrin über den Ayinger Gasthof, Mutter von drei Kindern und Oma von zehn Enkeln. Der Name Ayinger, unter dem ihre Familie Brauerei, Gasthof und Biergarten betreibt, steht weit über den Ort nahe München hinaus für Arbeitsplätze, eine Marke, Lokalprominenz. Inselkammer, Jahrgang 1953, hat vor etwa 30 Jahren die Geschäfte als Quereinsteigerin von der Schwiegermutter übernommen. Gerade eilt sie durch die noblen Vorräume und bittet noch um Geduld. Sie will von Gasversorgung auf Holzpellets aus ihrem Wald umstellen und muss mit einem Techniker telefonieren. Dann lässt sie sich im hübschen Innenhof zum Gespräch nieder.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Porsche-Architektur
Willkommen im schwäbischen Valley
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite