Internet:Will Paypal Pinterest kaufen?

Der Internet-Bezahldienst Paypal führt einem Insider zufolge Gespräche über einen milliardenschweren Kauf der Online-Pinnwand Pinterest. Neben einer direkt mit dem Vorgang vertrauten Person berichtete am Mittwoch auch die Finanznachrichtenagentur Bloomberg von den Plänen. Demnach sei ein Preis je Aktie von 70 Dollar für ein Gesamtvolumen von 39 Milliarden Dollar im Gespräch. Dies wäre ein Aufschlag von 26 Prozent zum Schlusskurs von Pinterest am Dienstag. Eine Stellungnahme der beiden US-Unternehmen lag zunächst nicht vor. PayPal-Aktien gaben im Handelsverlauf an der Wall Street 3,5 Prozent nach, die Papiere von Pinterest stiegen dagegen mehr als zehn Prozent. Vor einigen Tagen hatte der Pinterest-Mitgründer Evan Sharp angekündigt, das Unternehmen verlassen zu wollen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB