Facebook-Konzern:Schadet Instagram Teenagern?

Lesezeit: 3 min

Close up of tattooed young woman with headphones using cell phone model released Symbolfoto PUBLICA

Fast jeder Teenager nutzt Apps wie Instagram, Snapchat oder Tiktok. Die Forschung ist sich einig, dass dieses Verhalten Folgen hat - aber sie ist sich uneins, welche.

(Foto: Vasily Pindyurin/imago)

Diese Frage kann nur einer beantworten: Instagram selbst. Für die Forschung ist die Plattform eine Blackbox. Deshalb appellieren mehr als 200 Wissenschaftler in einem offenen Brief an Mark Zuckerberg und fordern Transparenz.

Von Simon Hurtz, Berlin

13 Prozent der britischen Teenager, die Selbsttötungsgedanken haben, geben dafür Instagram als Auslöser an. Bei einem Drittel der Mädchen, die sich unwohl in ihrem Körper fühlen, verschärft die Plattform die negative Selbstwahrnehmung. Für viele Medien, Politiker und Eltern lassen diese Zahlen nur einen Schluss zu: Instagram ist Teufelszeug, Kinder und Jugendliche sollten bloß die Finger von der App lassen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Female mountain-biker drinking from water-bottle in a forest; Wasser trinken
Gesundheit
»Es gibt nichts Besseres als normales Wasser«
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
HIGHRES
Psychologie
Die Welt der Träume
Reden wir über Geld
"Überlegen Sie sich sehr gut, wem Sie davon erzählen"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB