bedeckt München -2°

Insolvenzrecht:Die Zombies kommen

Zettel mit Aufschrift aufgrund der aktuellen Lage muss diese Filiale geschlossen bleiben an einem heruntergelassenem Ro

Krise hin, Krise her: Durch das günstige Geld und die Möglichkeit, trotz Zahlungsunfähigkeit weiter am Markt zu agieren, sind viele Zombieunternehmen entstanden, schreiben Tobias Moser und Carola Rinker.

(Foto: imago images/Ralph Peters)

Bislang gibt es keine Massenpleiten. 2021 greift eine Insolvenzreform. Sie hat zwei größere Nachteile.

Gastbeitrag von Tobias Moser und Carola Rinker

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft voll im Griff. Die erwartete Insolvenzwelle ist aber bislang ausgeblieben. Das liegt vor allem an der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und zu viel billigem Geld. Bis Ende September mussten zahlungsunfähige Unternehmen keinen Insolvenzantrag stellen, sogar bis Jahresende muss ein überschuldetes Unternehmen nicht zum Insolvenzgericht gehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Frauen tragen Papiertüten von Louis Vuitton in der Fußgängerzone und Einkaufsstraße Kaufingerstraße ind der Innenstadt v
Pandemie und Ökonomie
Feindbild Milliardär
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Romy Schneiders Tochter
Die verlassene Tochter
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
Zur SZ-Startseite