Insolvenzrecht:Die Zombies kommen

Lesezeit: 3 min

Zettel mit Aufschrift aufgrund der aktuellen Lage muss diese Filiale geschlossen bleiben an einem heruntergelassenem Ro

Krise hin, Krise her: Durch das günstige Geld und die Möglichkeit, trotz Zahlungsunfähigkeit weiter am Markt zu agieren, sind viele Zombieunternehmen entstanden, schreiben Tobias Moser und Carola Rinker.

(Foto: imago images/Ralph Peters)

Bislang gibt es keine Massenpleiten. 2021 greift eine Insolvenzreform. Sie hat zwei größere Nachteile.

Gastbeitrag von Tobias Moser und Carola Rinker

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft voll im Griff. Die erwartete Insolvenzwelle ist aber bislang ausgeblieben. Das liegt vor allem an der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht und zu viel billigem Geld. Bis Ende September mussten zahlungsunfähige Unternehmen keinen Insolvenzantrag stellen, sogar bis Jahresende muss ein überschuldetes Unternehmen nicht zum Insolvenzgericht gehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Morning in our home; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
Wenn der einseitige Kinderwunsch die Beziehung bedroht
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Medizin
Ist doch nur psychisch
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Zur SZ-Startseite