Hightech-Standort:Deutschland braucht mehr Kraftzentren

Lesezeit: 2 min

Blick ins Innere des SAP-Forschungszentrums, in dem auch Mitarbeiter der TU München ihren Arbeitsplatz haben werden. (Foto: Robert Haas)

Das Forschungszentrum von SAP und der TU München sollte ein Vorbild für das ganze Land sein. Denn nur da, wo die Besten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammenkommen, kann Wegweisendes entstehen.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

Das Wort fiel gleich mehrmals, als der IT-Konzern SAP an diesem Mittwoch sein neues Gebäude auf dem Gelände des Forschungszentrums in Garching bei München offiziell in Betrieb nahm. Das Wort, es lautet Mut. Die Redner meinten damit allerdings nicht unternehmerischen Mut, es war schließlich schon das 21. Forschungslabor, das SAP weltweit aufgebaut hat. Mutig sei es vom Freistaat Bayern gewesen, der Firma das Grundstück zur Verfügung zu stellen und die Baugenehmigung für deutsche Verhältnisse schnell zu erteilen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusEssay
:Wir Angsthasen

Die Amerikaner machen einfach, die Deutschen prüfen erst einmal alle Risiken. So wird das Land bei modernen Technologien abgehängt. Ein Plädoyer für mehr Mut und Zuversicht.

Essay von Helmut Martin-Jung

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: