Tarifrunden:"Die Lohnforderungen werden die Inflation erhöhen"

Lesezeit: 4 min

Metallindustrie: Arbeiter beim Schweißen

Die IG Metall ist die größte deutsche Gewerkschaft. Sie vertritt mehr als 2,2 Millionen Beschäftigte.

(Foto: Rupert Oberhäuser/imago/imago images/Rupert Oberhäuser)

Davor warnen Ökonomen angesichts der Forderungen der Gewerkschaften im öffentlichen Dienst und bei den Metallern. Aber kommt die Inflationsspirale wirklich? Und werden sich Arbeitnehmer deshalb zurückhalten?

Von Alexander Hagelüken

Nach dem Paukenschlag im öffentlichen Dienst gibt sich auch die größte Industriebranche in der Lohnrunde kampfbereit. "Die Arbeitnehmer kommen mit der Lage nicht zurecht", schimpft IG-Metall-Chef Jörg Hofmann. "Wir spüren extremen Druck, ein gutes Ergebnis zu erzielen." Während die Metaller acht Prozent mehr Lohn wollen, forderten die Gewerkschaften für den öffentlichen Dienst diese Woche sogar 10,5 Prozent. Ökonomen kritisieren das - und warnen, es könnte die Inflation hochtreiben.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Migräne
Gesundheit
Dieser verdammte Schmerz im Kopf
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Elternschaft
Mutterseelengechillt
Man with notebook on bed in hotel room; Diary
Gesundheit
»Wenn man seinen Ängsten aus dem Weg geht, wird alles nur schlimmer«
Zur SZ-Startseite