Inflation:Preise steigen überraschend stark

Inflation_010221

Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich nach dem Auslaufen der Mehrwertsteuersenkung zum Jahresanfang beschleunigt.

Die Rückkehr zur alten Mehrwertsteuer und die neue CO2-Abgabe haben die Verbraucherpreise in Deutschland so stark steigen lassen wie seit zehn Monaten nicht mehr. Waren und Dienstleistungen verteuerten sich im Januar um durchschnittlich 1,0 Prozent zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in der vergangenen Woche zu seiner ersten Schätzung mitteilte. Im November und Dezember waren die Preise noch um jeweils 0,3 Prozent gefallen - so stark wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Die für ein halbes Jahr eingeführten niedrigeren Mehrwertsteuersätze zur Ankurbelung des Konsums in der Corona-Krise waren Ende 2020 ausgelaufen. Seit Anfang dieses Jahres ist zudem eine Abgabe von 25 Euro je Tonne ausgestoßenem Kohlendioxid (CO2) fällig, das beim Verbrennen von Diesel, Benzin, Heizöl und Erdgas entsteht. Ökonomen zeigten sich vom deutlichen Inflationsanstieg überrascht.

© SZ/Reuters/dpa
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB