Inflation:"Die Regierung muss mehr gegen die hohen Energiepreise tun"

Lesezeit: 5 min

Inflation: Peter Bofinger ist Professor für Volkswirtschaft, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen in Würzburg. 2004 bis 2019 beriet er die Bundesregierung im Sachverständigenrat als sogenannter Wirtschaftsweiser.

Peter Bofinger ist Professor für Volkswirtschaft, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen in Würzburg. 2004 bis 2019 beriet er die Bundesregierung im Sachverständigenrat als sogenannter Wirtschaftsweiser.

(Foto: Stefan Boness/imago images)

Der Ökonom Peter Bofinger kritisiert die Regierung wegen der Inflation: Sie solle die Mehrwertsteuer auf Gas und Heizöl halbieren. Das würde Bürger dieses Jahr allein beim Gas um 270 Euro entlasten. Und die EZB? Die rede an den Menschen vorbei.

Interview von Alexander Hagelüken

Die Bundesregierung ignoriert die Inflationssorgen der Deutschen, kritisiert Peter Bofinger, 67. Der frühere langjährige Wirtschaftsweise der Regierung erklärt, warum er als Linker neuerdings Positionen von CSU-Chef Markus Söder teilt - und warum Wladimir Putin gerade den Ast absägt, auf dem er sitzt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Intimate couple during foreplay in bed; alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Allein das Erzählen von sexuellen Fantasien kann Intimität schaffen«
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Zuhören
Leben und Gesellschaft
»Nur darauf zu warten, selbst zu erzählen, tötet jede Kommunikation«
Protest gegen Corona-Maßnahmen
Nicht mit uns
TÜV Süd
Wie Schrottautos mit frisierten Gutachten wieder auf die Straße kommen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB