Industrie - Kamenz:Sachsens Industrie: 17 Mrd Euro Umsatz im zweiten Quartal

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kamenz (dpa/sn) - Die sächsische Industrie hat im zweiten Quartal 2021 mehr Umsatz erwirtschaftet. Der Gesamtumsatz betrug fast 16,8 Milliarden Euro und damit 5,5 Prozent mehr als von Januar bis März, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Montag mitteilte. Gegenüber dem Vorjahresquartal lag dieser Wert sogar um 45 Prozent höher. Verantwortlich dafür ist den Angaben nach vor allem der starke Umsatz im Bauhauptgewerbe. Dort wurde mit rund 1,6 Milliarden Euro ein Plus von fast 65 Prozent gegenüber dem Vorquartal erzielt.

Die Exporte indes gingen im Vergleich zum ersten Quartal leicht um 0,6 Prozent auf rund 11 Milliarden Euro zurück, wobei ihr Gesamtwert um knapp 13 Prozent auf gut 8 Milliarden Euro stieg. Vor allem bei der größten Warengruppe Fahrzeuge steht den Angaben zufolge ein Minus von fünf Prozent bei der Ausfuhr und acht Prozent bei der Einfuhr zu Buche.

Nach dem Wegfall coronabedingter Beschränkungen stiegen auch im Einzelhandel die Umsätze um fast zehn Prozent. Allerdings lagen diese zu Jahresbeginn auf besonders niedrigem Niveau, hieß es. Auch die Gastronomie verzeichnete im Vergleich dazu ein deutliches Umsatzplus, das mit 58 Prozent zudem weitaus stärker war. Die Beschäftigtenzahl in der Industrie insgesamt erhöhte sich um zehn Prozent.

© dpa-infocom, dpa:211025-99-726729/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB