bedeckt München

Industrie - Erfurt:Thüringer Industrie erreicht Umsatz von 30 Milliarden Euro

Erfurt (dpa/th) - Die größeren Industrieunternehmen in Thüringen haben in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres die Umsatzschwelle von 30 Milliarden Euro geknackt. Damit hätten die Betriebe 230 Millionen Euro mehr umgesetzt als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres, teilte das Landesamt für Statistik am Mittwoch in Erfurt mit. Das Plus habe 0,8 Prozent betragen. Eingang in die Statistik fanden die Daten von 849 Thüringer Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten.

Im Inland wurde den Angaben zufolge ein Umsatz von 18,9 Milliarden Euro erzielt. Dies sei ein Rückgang um 189 Millionen Euro. Ins Ausland wurden Waren im Wert von 11,1 Milliarden Euro geliefert. Damit wuchs der Export um 3,9 Prozent und lag 418 Millionen Euro über dem Vorjahresergebnis.

Von Januar bis November 2019 gab es in den Thüringer Industriebetrieben durchschnittlich 148 991 Beschäftigte. Das waren 951 Personen mehr als im gleichen Zeitraum 2018.