Debatte um Zwangslizenzen:Tauziehen um den Impfstoff

Lesezeit: 5 min

FILE PHOTO: Workers of the FDNY EMS receive COVID-19 Moderna vaccine in New York

Eine Krankenschwester bereitet in New York die Impfspritze mit Vakzin des Herstellers Moderna vor.

(Foto: CARLO ALLEGRI/REUTERS)

Sollen die Patente für die Corona-Vakzine freigegeben werden? Der Vorstoß von US-Präsident Joe Biden wird weltweit kontrovers diskutiert. Wer gewinnt, wer verliert und was es bringt - ein Faktencheck.

Von Marc Beise, Elisabeth Dostert, Alexander Hagelüken und Hans von der Hagen

Während vor allem die reichen Staaten der Welt beim Impfen vorankommen, ist die Pandemie in großen Teilen der Welt außer Kontrolle. US-Präsident Joe Biden hat sich jetzt für eine zeitlich befristete Aussetzung des Patentschutzes für Corona-Impfstoffe ausgesprochen, damit Entwicklungsländer besser versorgt werden können. Bundeskanzlerin Angela Merkel reagierte skeptisch. Die wichtigsten Fragen und Antworten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Erbschaft
Jetzt noch schnell das Haus verschenken
Two sad teens embracing at bedroom; Trauer
Tod und Trauer
Wie man trauernden Menschen am besten hilft
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Herfried Münkler im Interview
"Die fetten Jahre sind vorbei"
Zur SZ-Startseite