bedeckt München

Immobilien:Umland wird teurer

Das Umland von Metropolen wird einer Studie zufolge bei Immobilienkäufern begehrter. In Berlin, München, Köln, Hamburg und Stuttgart sind die Preise für Bestandswohnungen im Umland seit 2017 stärker gestiegen als in den Metropolen selbst. Das zeigt eine Analyse des Verbands der Sparda-Banken und des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). In Berlin etwa verteuerten sich Wohnungen im Umland mit fast 22 Prozent deutlich stärker als in der Hauptstadt (17,5 Prozent). Auch in der Münchner Peripherie war der Anstieg mit rund zehn Prozent größer als in der Stadt (sechs Prozent). In Frankfurt und Düsseldorf war der Preisauftrieb dagegen in den Städten stärker als im Umland. Allerdings: Wohnimmobilien nahe der sieben größten Städte seien im Schnitt 55 Prozent günstiger als in den Metropolen.

© SZ vom 11.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema