Simona Scarpaleggia im Interview:"Frauen wollen Karriere"

Simona Scarpaleggia im Interview: Dass Frauen nicht aufsteigen wollen, sei ein Klischee, sagt die Ikea-Managerin Simona Scarpaleggia.

Dass Frauen nicht aufsteigen wollen, sei ein Klischee, sagt die Ikea-Managerin Simona Scarpaleggia.

(Foto: pr/OH)

Simona Scarpaleggia war neun Jahre Geschäftsführerin bei Ikea Schweiz, nun soll sie die Digitalisierung voranbringen. Den Kampf gegen Klischee-Sätze führt sie aber weiter.

Von Kathrin Werner

Simona Scarpaleggia, 59, hat bei Ikea in der Schweiz etwas erreicht, das sich andere Unternehmen noch nicht einmal vornehmen: die Lohnlücke zwischen den Geschlechtern zu überwinden und 50 Prozent Frauenquote - bei Mitarbeitern und im Management.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Afghanistan Politik Matern

Foto: Tomas Avenarius
Afghanistan
"Warum redest du schlecht über die Taliban?"
Black coffee splashing out of white coffee cup in front of white background PUBLICATIONxINxGERxSUIxA
Psychologie
Warum manche Menschen besonders schusselig sind
Bundestagswahl
Ich zeig's euch
alles liebe
Psychologie
"Paare sind glücklicher, je mehr Übereinstimmungen es gibt"
Pilot über Kabul-Luftbrücke
"Wenn der Auftrag lautet zu landen, dann landen wir da"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB