Ihr Forum Rückbau von Atomkraftwerken: Wie sollen Staat und Unternehmen die Kosten aufteilen?

Das Kernkraftwerk Philippsburg 2 soll 2019 abgeschalten werden. Aber wer übernimmt die Kosten für die Abwicklung?

(Foto: Fredrik von Erichsen/dpa)

Erst nach 2022 beginnt die eigentliche Abwicklung der Atomkraftwerke. Reaktoren müssen zurückgebaut und End- wie Zwischenlager gefunden werden. Ob die Kosten vom Betreiber getragen oder die Verluste sozialisiert werden, bleibt fraglich.

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

  • Restrisiko für Staat und Konzerne: Die Abwicklung der Kernkraftwerke wird noch Geld kosten, wenn es die Energie-Unternehmen vielleicht gar nicht mehr gibt.
comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.