IG-Metall-Chef Jörg Hofmann:"Mit solchen Versprechen werden doch die Wähler veräppelt"

Jörg Hofmann, erster Vorsitzender der Industriegewerkschaft Metall IG

Jörg Hofmann, Chef der IG Metall, möchte das Steuersystem umgestalten.

(Foto: Florian Gaertner/imago)

IG-Metall-Chef Jörg Hofmann kritisiert die Steuerpläne von Union und FDP. Stattdessen will er die Mittelschicht und Geringverdiener besserstellen - und die Vier-Tage-Woche per staatlichem Bonus ausbauen.

Interview von Alexander Hagelüken

Jörg Hofmann, 65, beginnt gerade seinen Urlaub. Aber vorher schaltet sich der Vorsitzende der größten deutschen Gewerkschaft, der IG Metall, noch in den Wahlkampf ein: Mit Steuerideen für kleinere und mittlere Einkommen, Kritik an der CDU/CSU - und an Umweltbewegten, die die Industrieproduktion in Deutschland infrage stellen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Krise
Was ist in den Niederlanden los?
Wirt Matthias Kramhöller in Geratskirchen
Gasthof in Niederbayern
Erst dachten alle: Volltreffer
Die Ärzte
"Dunkel" von "Die Ärzte"
Ihre eigene, kleine Bundesprüfstelle
alles liebe
Dating und Beziehung
Diese roten Flaggen gibt es in der Liebe
Christian Lindner, FDP, Campaigns In Bonn
FDP
Der ewige Taktierer
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB