bedeckt München 24°

Ifo-Geschäftsklima:Deutsche Unternehmen starten optimistisch ins Jahr

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist zum Jahresbeginn gut. Der Ifo-Geschäftsklima-Index steigt zum dritten Mal in Folge. Einige aktuelle Entwicklungen sind dabei allerdings noch nicht berücksichtigt.

Die deutsche Wirtschaft ist positiv gestimmt. Der Ifo-Geschäftsklima-Barometer kletterte im Januar von 105,5 auf 106,7 Punkte, wie das Münchner Ifo-Institut mitteilte. Das war bereits der dritte Anstieg in Folge, was als zuverlässiger Hinweis für eine Wende zum Besseren gilt.

Der Ifo-Index wird monatlich durch die Befragung von rund 7000 Unternehmen ermittelt. Von Reuters befragte Ökonomen hatten ein Plus auf 106,3 Zähler erwartet.

EZB und Griechenland nicht berücksichtigt

Die Führungskräfte beurteilten sowohl ihre Lage als auch ihre Geschäftsaussichten optimistischer. Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn sagte: "Auch mit Blick auf die Entwicklung in den kommenden Monaten steigt die Zuversicht". Aufgrund des sinkenden Euro-Wechselkurses erwarteten Unternehmen ein gutes Exportgeschäft.

Allerdings spielten die Entscheidung der EZB für den umstrittenen Ankauf von Staatsanleihen und die Wahl in Griechenland für diese Befragung noch keine Rolle.

Ökonomen gehen davon aus, dass Europas größte Volkswirtschaft in diesem Jahr um rund 1,5 Prozent wachsen wird. 2014 hatte es ebenfalls ein Plus in dieser Höhe gegeben.