bedeckt München
vgwortpixel

HUK-Coburg:Kenne deinen Kunden

Wer wann wo und vor allem wie schnell fährt, interessiert auch die Autoversicherer. Sie wollen ihre Prämien danach ausrichten.

(Foto: Werner Bachmeier/mauritius images)

Die HUK-Coburg will wissen, wie sich ihre Versicherten im Straßenverkehr verhalten - und gute Fahrer belohnen. Davon erhofft sich Deutschlands größter Autoversicherer Vorteile im harten Wettbewerb.

Junge Fahrer zwischen 18 und 25 sind bei einer Autofahrt im Durchschnitt elf Kilometer unterwegs, dabei haben sie einer Geschwindigkeit von 39 Stundenkilometern. Die Daten hat der Versicherer HUK-Coburg bei 60 000 Fahrern ermittelt, die einen sogenannten Telematik-Tarif abgeschlossen haben. Sie können bei vorsichtigem Fahrverhalten Preisnachlässe bis zu 30 Prozent erreichen. Gemessen werden vor allem die Geschwindigkeit in Beziehung zu den geltenden Beschränkungen und das Brems- und Anfahrverhalten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Stürmer Erling Haaland
Der norwegische Überflieger
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat