bedeckt München

Leserdiskussion:Wie sollte Home-Office allgemein geregelt werden?

Homeoffice

Bußgelder, eine "Anordnung" von Firmenseite - oder Freistellung, wenn Home-Office nicht möglich ist: Die Vorschläge aus der Politik zur Regelung von Home-Office häufen sich.

(Foto: dpa)

Um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen, drängen mehrere Politiker auf Home-Office-Regelungen. Doch eine gesetzlich verordnete Pflicht wäre ein massiver Eingriff in die Selbstbestimmungsrechte von Firmen und Beschäftigten, findet SZ-Autorin Sibylle Haas.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema