Herbert Hainer geht Abpfiff nach 15 Jahren

"Für mich war und ist die Aufgabe, Adidas-Chef zu sein, der beste Job der Welt." Herbert Hainer.

(Foto: Reuters)

Adidas-Vorstandsvorsitzender Herbert Hainer verabschiedet sich von den Aktionären mit einer persönlichen Bilanz. Es kam so richtig Wehmut auf in Franken.

Von Uwe Ritzer

Der Abschied geriet emotional und bescheiden zugleich. Erst stand ein Aktionär im vollbesetzten Saal auf, um zu applaudieren, dann, wie auf Kommando, ein paar Dutzend andere, sowie Vorstände und Aufsichtsräte auf dem Podium. Kaum jemand in der Fürther Stadthalle blieb sitzen, und Herbert Hainer, 61, schien den Moment zu genießen. Dann aber setzte er sich ohne große Gesten schnell wieder hin, der Beifall ebbte ab - und weiter ging es mit der Hauptversammlung.

Es gibt viele Manager, die sich ...