Reden wir über Geld:"Wenn ich nicht lächle, habe ich einen Merkel-Mund"

Lesezeit: 9 min

Pressefoto Hazel Brugger - nur zur Verwendung zum Interview!

Hazel Brugger: "Mir war einfach oft langweilig in der Schule und ich habe mir dann Sachen vorgestellt, die passieren könnten und cooler wären als die Wirklichkeit."

(Foto: Peter Hauser)

Ein Gespräch mit Kabarettistin Hazel Brugger darüber, warum sie immer schon gern wilde Geschichten erfunden hat, was Roger Federer damit zu tun hat und was sie von ihrem Image als böseste Frau der Schweiz hält.

Interview von Hans von der Hagen und Hannah Wilhelm

Viele kennen Hazel Brugger, 26, aus der "Heute-Show", wo sie oft mit völlig unbewegter Miene und erdachten Geschichten Politiker aus der Fassung bringt: Die Schweizerin ist einer der Stars der hiesigen Comedian-Szene. Nun sitzt sie am Küchentisch ihrer Wohnung in Köln - vor sich eine Kamera: Das Interview findet per Video statt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Portrait of a man washing his hair in the shower. He looks at the camera.; Haarausfall Duschen Shampoo Gesundheit
Gesundheit
"Achten Sie darauf, dass die Haarwurzel gut genährt ist"
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB