Haustiere:Für wen sich eine Tierversicherung lohnt

Haustiere: Die Behandlung kranker Haustieren kann ins Geld gehen. Deshalb versichern immer mehr Tierhalter ihre Vierbeiner

Die Behandlung kranker Haustieren kann ins Geld gehen. Deshalb versichern immer mehr Tierhalter ihre Vierbeiner

(Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn)

Mit einer Police können sich Hunde- und Katzenbesitzer gegen hohe Tierarztkosten schützen. Doch nicht jeder Vertrag hält, was er verspricht.

Von Katrin Berkenkopf und Kendra Dana Roth, Köln

Viviane Lachmann hat seit über einem Jahr einen Dalmatiner. Mino ist Vivianes erstes Haustier. Trotz ihrer Jugend war Mino schon öfter krank: Sie hatte rassebedingt schon mehrere Ohrenentzündungen, dann fraß sie einen Gummiball, und erst kürzlich litt sie an Husten. Nach den teuren und spontanen Tierarztbesuchen war ihrer Halterin klar: Ich brauche eine Tierkrankenversicherung.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusErnährung
:Die Zeiten billiger Lebensmittel sind endgültig vorbei

Nahrungsmittelpreise spiegeln immer auch den Zustand der Welt wider. Und der verspricht derzeit wenig Gutes. Trotzdem ist das kein Grund, in Panik zu verfallen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: