bedeckt München 17°
vgwortpixel

Haustiere:Der Mensch im Tier

KAtze

Die Katze: Viel mehr als ein Haustier.

(Foto: erik jan leusink/ unsplash)

Je einsamer Menschen sind, desto mehr binden sie sich an Tiere. Über die Liebe zu Hunden und Katzen als Riesengeschäft und die Rolle von Haustieren als Partnerersatz.

Das "Sensitiv Menü vitaler Senior" für betagte Hunde wirkt wie Feinkost aus einer gediegenen Landmetzgerei: Schnörkellose rote Schrift auf weißem Grund, eine Anmutung von erlesenen Zutaten. Etwas weiter rechts im Regal steht eine Trockenfutterpackung der Marke Tundra - mit Wildlachs aus Kanada, "hundert Prozent getreidefrei", die volle Portion Wildromantik. "Der Wolf ist ein Jäger und Tundra die ideale Beute", lautet die Markenphilosophie. "Natürliche Kausnacks" gibt es auch. Sie sind glutenfrei, laktosefrei und "100 % Natur".

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Psychologie
Die Hölle, das bin ich
Teaser image
Psychologie
Der Unterschied zwischen Liebe und Verliebtheit
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Reinhold Würth
"Ich schäme mich nicht für meinen Reichtum"
Teaser image
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite