bedeckt München

Handyspiele:Daddeln auf dem Telefon

Die ersten Spiele auf dem Handy waren allenfalls eine bessere Alternative zum Tic-Tac-Toe-Spiel auf der beschlagenen Bus-Fensterscheibe. Inzwischen können Sie in Ihren Arbeitspausen auch mit Handyspielen entspannen, die selbst anspruchsvollere Spieler reizen. Matthias Autenrieth und Bernd Piringer stellen einige der derzeit interessantesten Spiele vor - in Bildern.

10 Bilder

Caesar (Vivendi Games Mobile)

Quelle: SZ

1 / 10

Die ersten Spiele auf dem Handy waren allenfalls eine bessere Alternative zum Tic-Tac-Toe-Spiel auf der beschlagenen Bus-Fensterscheibe. Inzwischen können Sie in Ihren Arbeitspausen auch mit Handyspielen entspannen, die selbst anspruchsvollere Spieler reizen.

Caesar (Vivendi Games Mobile)

Panem et circenses - Brot und Spiele. Hätte es Mobiltelefone schon damals gegeben, die Römer hätten kein Kolosseum bauen müssen. Der Handy-Besitzer der Neuzeit errichtet dagegen per Tastendruck Häuser, Paläste und Tempel - und achtet darauf, dass immer auch eine Therme und ein Markt in der Nähe liegt. So gründen auch Strategie-Spiel-Neulinge auf der Fahrt von Hamburg nach Berlin mal eben ein Imperium.

Bild: Vivendi Games Mobile

The Sims DJ (Electronic Arts Mobile)

Quelle: SZ

2 / 10

The Sims DJ (Electronic Arts Mobile)

Wollten Sie schon mal DJ sein? Mit der Disco-Simulation Sims DJ können Sie die Clubs erobern ohne Gefahr zu laufen, den Kontakt zum bürgerlichen Leben zu verlieren. Sie dürfen nun auch endlich mal auflegen, was Sie wollen, ohne dass Ihre Freunde genervt die Tanzfläche verlassen.

Bild: EA Mobile

Darkest Fear 3: Nightmare (Rovio Mobile)

Quelle: SZ

3 / 10

Darkest Fear 3: Nightmare (Rovio Mobile)

Die Adventure-Spiele-Reihe Darkest Fear ist inzwischen preisgekrönt. Und auch der dritte Teil bietet die bewährte Mischung aus kniffligen Rätselaufgaben und düsterer Atmosphäre. In der Rolle von Spielheld Thomas Warden muss der Spieler ein Heilmittel für seine Virus-befallene Tochter besorgen und sich dabei mit Dämonen und der Hölle herumärgern. Die Tester loben neben der guten und langen Story vor allem die Atmosphäre des Grusel-Games.

Screenshot: sueddeutsche.de

Harry Potter OOTP (Electronic Arts Mobile)

Quelle: SZ

4 / 10

Harry Potter OOTP (Electronic Arts Mobile)

Harry-Potter Fans können nun interaktiv im Potter-Universum vorbeischauen: Schnell mit Harry und Hermine ein bisschen durch die Zauberschule Hogwarts oder den Verbotenen Wald streunen - da spricht nichts dagegen.

Bild: EA Mobile

EA Sports FIFA 07

Quelle: SZ

5 / 10

EA Sports FIFA 07 (Electronic Arts Mobile)

Endlich kann man direkt im Stadion beweisen, dass man es besser kann als die Nulpe auf der Trainerbank. Während sich auf dem Rasen noch die Mannschaft müht, den Anschlusstreffer zu erzielen, demonstriert der sportliche Handy-Besitzer dem Tribünen-Nebenmann, wie man eine gescheite Mannschaft aufstellt. Und Ballack und Podolski sind auch dabei.

Bild: EA Mobile

FIA World Rally Championships (I-Play)

Quelle: SZ

6 / 10

FIA World Rally Championships (I-Play)

Mit einem Finger spielbar, aber nur schwer zu meistern: Das Autorennen für die Hosentasche von I-Play. Die detaillierte Grafik kann so manche U-Bahn-Fahrt verschönern.

Bild: I-Play

Doom RPG (Electronic Arts Mobile)

Quelle: SZ

7 / 10

Doom RPG (Electronic Arts Mobile)

Von Counterstrike abgesehen dürfte kaum ein Spiel hierzulande ein so schlechtes Image haben wie Doom. Trotzdem hat es seine treue Fangemeinde. Und so kann man unterwegs im Bus Zombies jagen oder in der Warteschlange mit schwersten Waffen auf Höllenhunde ballern. Der Klassiker der Ego-Shooter fürs Mobiltelefon.

Bild: EA Mobile

Sonic the Hedgehog Part 2 (Glu Mobile)

Quelle: SZ

8 / 10

Sonic the Hedgehog Part 2 (Glu Mobile)

Noch ein Klassiker, aber ein familienfreundlicher: Segas Igel, neben Nintendos Super Mario eine der Ikonen des Videospiels. Hier kann der Handy-Gamer den hyperaktiven Sonic durch knatsch-bunt animierte Welten flitzen lassen und sich über ein anspruchsvolles Leveldesign freuen.

Bild: Glu Mobile

My Dog and the City (I-Play)

Quelle: SZ

9 / 10

My Dog and the City (I-Play)

In diesem liebevoll animierten Spiel der Firma I-Play kann der Spieler einen Welpen aufziehen, ihm Kunststückchen beibringen und mit ihm durch die Stadt ziehen.

Bild: I-Play

Verwünscht (Living Mobile)

Quelle: SZ

10 / 10

Verwünscht (Living Mobile)

Das Spiel zum diesjährigen Disney-Weihnachtsfilm - der Spieler muss die Tiere des Waldes dazu bringen, für Prinzessin Giselle die Materialien für eine Statue ihres Angebeteten zusammenzutragen. Wenn das nicht ein Spiel für die ganze Familie ist!

Bild: Living Mobile

(sueddeutsche.de/bpr/hgn)

Zur SZ-Startseite