Gutes Geschäftsjahr 2006 Lufthansa trotzt Billigkonkurrenz

Die Lufthansa strebt in höhere Lagen: Nach einem guten Geschäftsjahr 2006 will sie beim operativen Gewinn spätestens im Jahr 2008 die Milliardengrenze übersteigen.

Von Jens Flottau

Nach einem starken Gewinnanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr rechnet die Lufthansa auch im laufenden Jahr mit verbesserten Ergebnissen.

Ein Jumbo-Jet der Lufthansa hebt am Frankfurter Flughafen ab. Auch bei den Ergebniszahlen strebt die Fluglinie in höhere Lagen.

(Foto: Foto: ddp)

Konzernchef Wolfgang Mayrhuber sagte bei der Bilanzpressekonferenz des Unternehmens in Frankfurt, spätestens 2008 wolle die Fluggesellschaft einen operativen Gewinn von einer Milliarde Euro erwirtschaften.

Die Lufthansa hatte es 2006 vor allem dem boomenden Passagiergeschäft mit einer Rekordzahl von 53,4 Millionen Fluggästen zu verdanken, dass der operative Gewinn um 46 Prozent auf 845 MillionenEuro gestiegen ist - deutlich schneller als der Umsatz (plus 9,9 Prozent auf 19,8Milliarden Euro).

Die Lufthansa Passage konnte dabei ihr Ergebnis mit 409 Millionen Euro mehr als verdreifachen. Damit hat es das Unternehmen geschafft, im Kerngeschäft trotz hoher Kerosinpreise und Billigflugkonkurrenz wieder deutlich besser abzuschneiden.

Profitable Tochtergesellschaften

In den vergangenen Jahren hatten andere Tochtergesellschaften wie Lufthansa Technik überproportional zu den Ergebnissen beigetragen.

Die Wartungsgesellschaft und Lufthansa Cargo mussten wegen Einmaleffekten leichte Gewinnrückgänge hinnehmen. ,,Wir haben die finanzielle Stärke, um jederzeit auch strategisch handlungsfähig zu sein'', sagte Finanzchef Stephan Gemkow.