Grünheide:Tesla will Werk erweitern

Der US-Elektroautobauer Tesla will das Gelände seiner Autofabrik in Grünheide bei Berlin um einen Güterbahnhof und weitere Logistikflächen erweitern. Das Unternehmen stellte nach Angaben der Gemeinde Grünheide einen Antrag zur Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens. Bürgermeister Arne Christiani (parteilos) bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des RBB. Er sprach von mehr als 100 Hektar; das Geländer der gerade erst eröffneten Fabrik umfasst bereits 300 Hektar. Auf dem zusätzlichen Gelände möchte Tesla einen Güterbahnhof, Logistikflächen und Stellplätze bauen. Die Gemeinde könnte im Laufe des Juni über den Antrag entscheiden. Das Verfahren für den Bebauungsplan der Autofabrik würde denn laut des Bürgermeisters knapp ein Jahr in Anspruch nehmen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB