Großbritannien:Der Nerd

Lesezeit: 5 min

Mit Scheitel und Slim-Fit-Anzug: Der britische Schatzkanzler Rishi Sunak pflegt einen anderen Stil als der oft zerknittert aussehende Premierminister Boris Johnson. (Foto: Peter Summers/Getty Images)

Er liebt Videospiele und "Star Wars". Doch als britischer Finanzminister hat es Rishi Sunak mit ernsten Krisen zu tun: Corona und dem Brexit. Wer ist der Newcomer, der schon als künftiger Premierminister gehandelt wird?

Von Alexander Mühlauer, London

Es ist Donnerstagabend, Rishi Sunak steht vor 10 Downing Street und klatscht in die Hände. Der Schatzkanzler ist an diesem 26. März vor den Amtssitz des Premierministers gekommen, um den Ärzten und Pflegern des Landes seinen Respekt zu erweisen. Neben ihm hat sich mit gut zwei Metern Corona-Abstand Boris Johnson positioniert. Auch er klatscht eifrig für den nationalen Gesundheitsdienst NHS. Doch anders als seinem Finanzminister kommt dem Premier an diesem Abend kein strahlendes Lächeln über die Lippen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusPandemie
:Schweden ist so frei

Statt auf Verbote setzt Schwedens Regierung auf Vernunft. Damit tut sie so ziemlich das Gegenteil von dem, was der Rest von Europa in der Corona-Krise beschlossen hat. Kann das gut gehen?

Von Kai Strittmatter, Kopenhagen

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: