KI in Suchmaschinen:Das Ende von Google, wie wir es kennen

Lesezeit: 6 min

(Foto: SZ)

Die wichtigste Webseite der Welt will künftig einer Milliarde Menschen Antworten mithilfe von künstlicher Intelligenz geben. Das verändert nicht nur Google radikal, sondern bedroht das gesamte Netz.

Essay von Simon Hurtz, Berlin

Wenn man Angst davor hat, dass die Maschinen bald die Macht übernehmen, kann man sich von Google beruhigen lassen. Auf die Frage, welche Länder in Afrika mit dem Buchstaben K beginnen, antwortet die mächtigste Such- und Antwortmaschine des Internets: "Keines der 54 afrikanischen Länder beginnt mit dem Buchstaben K, aber Kenia kommt dem am nächsten, denn es beginnt mit einem 'K'-Laut."

Zur SZ-Startseite

SZ Plus5G-Netz
:Der Huawei-Bann rückt näher

Deutschland soll unabhängiger von Chinas Mobilfunktechnik werden. Doch über die Details ist die Regierung zerstritten. Nach einem Spitzentreffen wird ein Verbot von Teilen der Marken Huawei und ZTE nun wahrscheinlicher.

Von Markus Balser und Vivien Timmler

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: