Glücksspiele - Magdeburg:939.000 Euro Lotteriefördermittel für 22 Projekte

Glücksspiele - Magdeburg: Ein Schild steht an der Zentrale von Lotto. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild
Ein Schild steht an der Zentrale von Lotto. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa/sa) - Lotto-Toto Sachsen-Anhalt hat 939.000 Euro Fördermittel für 22 gemeinwohlorientierte Projekte freigegeben. Rund ein Drittel des Geldes fließe an kulturelle Vorhaben wie den Wiederaufbau einer über 100 Jahre alten Schmalspurdampflok im Jerichower Land und die Sanierung des technischen Denkmals Wasserturm Beesenstedt im Saalekreis, teilte das Unternehmen am Donnerstag zur Aufsichtsratssitzung mit.

Beim Sport profitiere etwa der SV Halle, Spitzen- und Nachwuchsathleten werde im Olympiajahr 2024 die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingslagern ermöglicht. Im sozialen Bereich werde unter anderem die Tafel Schönebeck gefördert, die noch bis zum Jahresende in ein neues Domizil umziehe. Die mit 75.000 Euro höchstmögliche Einzelförderung sei für die Hallenschauen der Landesgartenschau 2024 in Bad Dürrenberg bewilligt worden.

Die Fördermittel stammen aus den Spieleinsätzen für Produkte von Lotto-Toto Sachsen-Anhalt. Von jedem eingesetzten Euro kommen rund 20 Cent gemeinnützigen Projekten im Land zugute. In diesem Jahr wurden den Angaben zufolge bislang mit insgesamt 6,97 Millionen Euro von Lotto Sachsen-Anhalt mehr als 350 gemeinnützige Vorhaben unterstützt.

© dpa-infocom, dpa:231130-99-128591/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: