Gesellschaftsspiele digital:Seeschlacht per Smartphone

Lesezeit: 3 min

Gesellschaftsspiele digital: "Mensch, ärgere dich nicht", das schon Franz-Josef Strauß mit seiner Tochter Monika spielte, gibt es nun als App. Bei "World of Yo-Ho" wird das Handy zur Spielfigur.

"Mensch, ärgere dich nicht", das schon Franz-Josef Strauß mit seiner Tochter Monika spielte, gibt es nun als App. Bei "World of Yo-Ho" wird das Handy zur Spielfigur.

(Foto: imago, OH)

Die Entwickler von Spielen versuchen, Handys und Tablets in ihre bewährten Systeme einzubauen.

Von Benedikt Müller und Daniel Wüllner

Vier Alchemisten haben sich um den Küchentisch versammelt. Jeder von ihnen hockt grübelnd hinter seinem Zauberkessel aus Karton und starrt auf das Spielbrett. Welche Zutaten gehören in den Heiltrank? Gibt eine Prise Krähenfuß und der Schleim einer Kröte die erwünschte Mischung? Oder benötigt die Reagenz doch etwas mehr Alraune? Im Brettspiel "Die Alchemisten" versuchen sich Spieler in der hohen Kunst des Tränkemischens. Doch die wichtigste Zutat fehlt noch: die App.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
cusset
Literatur
"Liebe beruht meistens auf etwas anderem als Leidenschaft"
Psychologie
"Vergiftete Komplimente sind nicht immer leicht erkennbar"
Wohnungssuche in München
"Dann begann er von seinem Sexualleben zu erzählen"
Technik
Der Kampf gegen den Kalk
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB