Weihnachten:So sparen Verbraucher Geld bei Geschenken

Lesezeit: 5 min

Weihnachten: undefined
(Foto: Jessy Asmus)

Mehr als 270 Euro gibt jeder im Schnitt für Weihnachtsgeschenke aus. Muss das sein? Sechs Geschenkeideen, die den Geldbeutel sowie die Umwelt schonen - und die mal etwas anderes sind.

Von Helena Ott

Als wäre die Gesellschaft gerade nicht genug von Spaltung betroffen, legt das bevorstehende Weihnachten noch einmal nach. Und spaltet das Land in diejenigen, die es lieben, durch vollgestopfte Fußgängerzonen zu hetzen, auf der Suche nach originellen oder einfach nur halbwegs passenden Weihnachtsgeschenken, und jeder Paketlieferung entgegenfiebern. Und dann gibt es die anderen, die es weder lieben noch wollen - sich aber dazu verpflichtet fühlen, weil es sich eben doof anfühlt, unter dem geschmückten Baum keine Geschenke von sich liegen zu haben. Also passiert in den meisten Familien zu Weihnachten jedes Jahr exakt das Gleiche. Es gibt Geschenke, dann einen kniehohen Berg Verpackungsmüll und anschließend zu viel Essen - oder umgekehrt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Liebe und Partnerschaft
»Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?«
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
SZ-Magazin
Wissen
Halt mich
Inserate von Ungeimpften
Gesund, ungeimpft sucht
Ex-Priester Anselm Bilgri
"Ich möchte zu einer Kirche gehören, wo Schwulsein keine Sünde ist"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB