bedeckt München

Generali:Höchstens 0,5 Prozent

Einst waren Versicherungsunternehmen bekannt für ihre gute betriebliche Altersversorgung. Doch nun knausert Generali bei der Anpassung der Betriebsrenten und sorgt für viel Frust bei Mitarbeitern.

Von Herbert Fromme, Köln

Es gibt Krach in der einst so beschaulichen Versicherungswirtschaft. Denn die Kostensenkung hat zumindest bei einem großen Anbieter, der Generali Deutschland, auch die einst heilige betriebliche Altersversorgung der eigenen Mitarbeiter erfasst - sehr zur Empörung der betroffenen Ex-Angestellten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Pressebild The Queen's Gambit, Netflix
Schach und Geschlecht
Die Dame schlägt selten
Rollator, Corona, Seite Drei
Covid-19
Ich doch nicht
Post-Corona
Das Leben danach
Camping Walchensee Pangerl
Tourismus
Die Urlaubsmacher vom Walchensee
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Zur SZ-Startseite