Geldwerkstatt Absichern oder spekulieren

Wie sich die Risiken von Wechselkursschwankungen begrenzen lassen.

Von Simone Boehringer

Wechselkursfragen sind derzeit unmittelbare Folge der so unterschiedlichen Geldpolitik der Zentralbanken der beiden mächtigsten Währungsräume der Welt. Während die US-Notenbank Fed die Zinswende längst vollzogen und den Leitzins gerade auf bis zu zwei Prozent erhöht hat, lässt sich die Europäische Zentralbank Zeit. Mit Rücksicht auf die Verschuldungsprobleme einiger Euro-Staaten, allen voran Italien und Griechenland, will die EZB den Leitsatz noch mindestens bis Mitte 2019 bei null belassen.

In den vergangenen sechs Wochen und mit Zuspitzung der Italienkrise hat der Dollar ...