bedeckt München 14°

Arbeit:Der große Gehaltsvergleich

Female entrepreneur using digital tablet in office model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSUIxAU

Verdiene ich eigentlich noch genug, gemessen an anderen? Muss ich mich beruflich verändern?

(Foto: Josep Suria/imago images)

Wie viel verdient eine Verkäuferin in Corona-Zeiten? Welche Bereiche profitieren von der Pandemie? Und in welchem Bundesland wird am meisten gezahlt? Antworten gibt der "Gehaltsatlas 2021".

Von Hendrik Munsberg

Neid und Habsucht zählen zu den schlimmen Lastern. Trotzdem - oder gerade deswegen - interessieren sich viele berufstätige Menschen für Gehaltsvergleiche. Wohl weil sie drängende Fragen aufwerfen wie diese: Verdiene ich eigentlich noch genug, gemessen an anderen? Muss ich mich beruflich verändern? Lohnt sich vielleicht der Umzug in eine andere Stadt oder in eine andere Gegend? In Corona-Zeiten stehen solche Überlegungen unter besonderen Vorzeichen, das macht sie aber eher noch interessanter, weil es dabei, stärker als sonst, um Gerechtigkeitsempfinden geht.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Finanzen
Wie nachhaltige Anleger auf dem Kapitalmarkt Geld verlieren
U.S. President Trump campaigns in Jacksonville, Florida
USA
Trumps verheerende Bilanz
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Studium
"Mittlerweile hab ich nur noch sehr wenig Lust an der Uni"
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite