bedeckt München
vgwortpixel

Gehälter:Geringer Lohn in Spielhallen

Beim Verdienst gibt es in Deutschland enorme Unterschiede je nach Branchen. Am wenigsten verdienen Beschäftigte im Spiel-, Wett- und Lotteriewesen mit im Mittel 1819 Euro im Monat, wie eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken-Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann zeigt. Angestellte in Wäschereien, Friseur- und Kosmetiksalons, bei Bestattungsunternehmen, Saunas und Bädern liegen mit 1843 Euro nur knapp darüber, gefolgt von Beschäftigten in der Vermittlung und Überlassung von Arbeitskräften mit 1866 Euro und Gastronomie-Beschäftigten mit 1889 Euro. Am oberen Ende der Skala liegen Angestellte, die mit der Gewinnung von Erdöl und Erdgas etwa auf Bohrplattformen ihr Geld verdienen. Ihr Monatsbrutto liegt im Mittel bei mehr als 5800 Euro.

Beschäftigte bei Kokereien und in der Mineralöl-Verarbeitung verdienen demnach im Mittel 5522 Euro. Die Daten beziehen sich auf Ende 2018.