Personalmangel in der Gastronomie:Dein Job, dein Zimmer, dein Fitnessstudio

Lesezeit: 5 min

Personalmangel in der Gastronomie: Der Strand von Sankt Peter-Ording: Viele Menschen machen hier gern Urlaub, dagegen sind Arbeitskräfte in der Gastronomie rar. Das soll sich ändern.

Der Strand von Sankt Peter-Ording: Viele Menschen machen hier gern Urlaub, dagegen sind Arbeitskräfte in der Gastronomie rar. Das soll sich ändern.

(Foto: A. Trepte/Blickwinkel/Imago)

In Sankt Peter-Ording werben Gastronomen und Hoteliers mit Angeboten wie Wohnraum, Yogastunden oder E-Scootern um Mitarbeiter. Das passt zu den neuen Wünschen an Arbeitgeber.

Von Saskia Aleythe, St. Peter-Ording

Zum Strand sind es nur ein paar Minuten. Rauf auf den Deich, runter vom Deich, ab durch die Dünen. Dann blinzelt einem die Nordsee schon entgegen in Sankt Peter-Ording. Und in einem Häuschen unweit der Gezeiten leben 16 Menschen in einer Wohngemeinschaft in dieser recht exklusiven Lage. Im Garten zwei Strandkörbe und Liegestühle. Wer kann das schon von sich sagen, dass er vom neuen Arbeitgeber gleich ein möbliertes Zimmer zur Miete bekommen hat, den Strand um die Ecke?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB