Signa:Galeria steht auf der Kippe

Signa: Die Zukunft des Warenhauses ist wieder einmal ungewiss. Das betrifft auch die Filiale am Berliner Alexanderplatz.

Die Zukunft des Warenhauses ist wieder einmal ungewiss. Das betrifft auch die Filiale am Berliner Alexanderplatz.

(Foto: John Mac Dougall/AFP)

Nach der Pleite des Benko-Mutterkonzerns läuft für das Warenhaus am Dienstag eine entscheidende Frist ab. Kurz davor herrscht Chaos im Unternehmen.

Von Michael Kläsgen und Uwe Ritzer

Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung aus Kreisen rund um das Unternehmen bereitet Galeria Karstadt Kaufhof gerade unter Hochdruck seine dritte Insolvenz innerhalb von drei Jahren vor. Ein Insolvenzantrag erfolge in der kommenden Woche "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit", sagte am Freitag eine mit den Vorgängen vertraute Person der SZ. Mehrere weitere Quellen rund um das Unternehmen bestätigten Gespräche, die in diese Richtung deuteten. Der Warenhauskonzern selbst wollte sich dazu nicht äußern.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivBahnstreik
:"Die GDL sollte sich auf ihre Aufgabe besinnen"

Bahn-Personalvorstand Martin Seiler offeriert Lokführern im SZ-Interview erstmals, eine mögliche Arbeitszeit von 35 Stunden zu wählen. Trotzdem kündigt die GDL Streiks an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: