Fraport Heikle Unterschrift

Das Flughafenunternehnen Fraport will den Betrieb von 14 Airports in Griechenland übernehmen. Die griechische Luftfahrtgewerkschaft klagt dagegen.

Von Jens Flottau, Frankfurt

Die griechische Luftfahrtgewerkschaft Osypa findet, bei dem Vorgang handele es sich um ein "nationales Verbrechen". Und Infrastrukturminister Christos Spirtzis (Syriza) hielt die Sache zunächst für einen Fall von moderner Kolonialpolitik. Für Fraport-Chef Stefan Schulte war die Unterschrift, die er am Montag leisten musste, also keine Routineangelegenheit.

Schulte war in die griechische Hauptstadt Athen gereist, um einen Vertrag mit dem Hellenic Republic Asset Development Fund (HRADF) abzuschließen. Demnach übernimmt der deutsche Flughafenkonzern für 40 Jahre den Betrieb von 14 zumeist kleineren ...