Reden wir über Geld:"Sich vegan zu ernähren, ist schrecklich und dumm"

Reden wir über Geld: Franz Keller, 74, stammt aus einer badischen Gastronomenfamilie. Seine Mutter war Deutschlands erste Sterneköchin.

Franz Keller, 74, stammt aus einer badischen Gastronomenfamilie. Seine Mutter war Deutschlands erste Sterneköchin.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Franz Keller ist einer der bekanntesten Köche Deutschlands - und einer der streitbarsten. Was gute Ernährung wirklich bedeutet und warum er mal Wände aus Gold in seinem Restaurant hatte.

Interview von Vivien Timmler und Nils Wischmeyer, Heidenrod-Dickschied

Franz Keller hat es jung zum Sternekoch geschafft und galt in den 1980er-Jahren als einer der angesagtesten Köche Deutschlands. 1993 schmiss er bewusst hin, zog später auf einen Bio-Bauernhof und wurde 2018 Bestsellerautor. Jetzt will der Bruder des früheren DFB-Präsidenten Fritz Keller gerade anfangen zu erzählen, wie es zu alldem kam, da kommt Gustav. Gustav, das Wildschwein, Keller hat es großgezogen, hier auf dem Öko-Bauernhof Falkenhof. "Salami kann ich nicht draus machen, sonst krieg ich Ärger mit meiner Tochter", sagt er. Wenn Keller pfeift, dann kommt Gustav an den Zaun - aber dann muss er ihn auch füttern, sonst wird er grantig (Gustav, nicht Keller). Schnell also vier Äpfel ins Gehege geworfen, dann kann das Interview losgehen.

Zur SZ-Startseite
Reden wir über Geld

SZ PlusReden wir über Geld
:"Ich weiß gar nicht, was ich mit der ganzen Kohle anstellen soll"

Ernst Prost reicht's: Der Multimillionär hat seine Firma Liqui Moly verkauft und macht jetzt nur noch, was er will. Warum er erst wieder leben lernen musste, wie seine schlimme Akne seine Karriere beeinflusst hat und warum er gerade so verlottert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: