Frankreich:Champagner für Russland

Im Schaumwein-Streit mit Russland hat Frankreichs Champagner-Branche offenbar eingelenkt. Der Wirtschaftsverband CIVC will vom 15. September an wieder Champagner-Ausfuhren nach Russland erlauben, berichtet das Magazin Terre de vins. Aus Protest gegen ein neues russisches Gesetz hatte der Verband die Produzenten im Juli aufgefordert, ihre Tropfen vorerst nicht mehr nach Russland zu verkaufen. Das Gesetz legt fest, dass die kyrillisch geschriebene Bezeichnung "Schampanskoje" ("Champagner") russischem Sekt vorbehalten ist. Ausländische Produkte dürften nur noch als "Schaumwein" verkauft werden. Der CIVC sehe nun ein gestiegenes Bewusstsein für geschützte Herkunftsangaben.

© SZ vom 13.09.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB