bedeckt München 12°
vgwortpixel

Forum:Frank Thelen fordert Zeit für Mut

Frank Thelen ist Unternehmer und Risikokapitalgeber. Außerdem trat er lange als Juror in der Start-up-Fernsehshow "Die Höhle der Löwen" auf.

(Foto: Stephan Rumpf)

Deutschland war einst ein Land der Gründer und Tüftler. Heute aber kommen die Stars der Wirtschaft meist aus den USA oder China. Dabei sind die Voraussetzungen hierzulande immer noch hervorragend.

Denke ich an die Zukunft der deutschen Start-ups, muss ich zuerst an die tatsächlich glorreiche Vergangenheit denken. Deutschland war einmal das Musterland der Gründer: Mercedes, BMW, Thyssen, Bosch, Krupp, Siemens, Nixdorf, AEG. "Made in Germany" war weltweit ein Gütesiegel, und viele Weltmarktführer hatten hier ihren Ursprung. Und auch wenn man einzelne Namen - gerade in der Autobranche - immer noch kennt, so ist die letzte international wirklich erfolgreiche Gründung hierzulande 47 Jahre her: SAP am 1. April 1972. Danach sind in den USA Apple, Microsoft, Google, Facebook und Amazon entstanden, die inzwischen weit mehr wert sind als alle Dax-Unternehmen zusammen. Alibaba und Tencent sind Riesen in Asien, und auch wenn von diesen hier viele Verbraucher noch nie etwas gehört haben, so haben sie Marktkapitalisierungen, von denen deutsche Unternehmen nur träumen können.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Ardennenoffensive
Spiel mir den Krieg
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Medizin
"Wir können Ihr krankes Kind nicht behandeln"